„die GUMPENDORFER – eine aktive Straße“ und Carla Bobadilla präsentieren:

Amateur_2 Ringl_1

Orte, die einladen. Gumpendorfer Straße.
32 Ansichten einer Straße der Vielfalt
Die Fotografin Carla Bobadilla hat 32 kleine Geschäfte, Gewerbebetriebe und Institutionen an der äußeren Gumpendorfer Straße besucht und fotografiert. Diese Porträts werden in Form von Postkarten und einem Plakat vorgestellt.

Die 32 „Orte, die einladen“ an der Gumpendorfer Straße werden am Donnerstag, dem 24.10.2013 präsentiert:

Ab 17 Uhr: Grätzelspaziergang zu ausgewählten „Orten, die einladen“
Treffpunkt: Kurt-Pint-Platz, 1060 Wien. Anmeldung bitte unter office@diegumpendorfer.at!

19 Uhr: Postkarten- und Plakat-Präsentation im Atelier Olschinsky Art Store,
Esterhazygasse 11, 1060 Wien. Eröffnung mit Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann

32 Ansichten einer Straße der Vielfalt

Eine Straße wie die Gumpendorfer Straße in Mariahilf mag  – abseits bekannterer Nachbarn wie der Mariahilfer Straße und dem Naschmarkt – auf einen ersten, flüchtigen Blick nichts besonders Auffälliges bieten. Eine bunte Mischung an alteingesessenen Geschäften, NahversorgerInnen und  Dienstleistungen prägt diese Straße und ihre Nebengassen zwischen Apollokino und Gürtel. Sieht man jedoch genauer hin, besucht man eines der Lokale und kommt man mit den Menschen darin ins Gespräch, werden diese Orte zu etwas Besonderem – zu „Orten, die einladen“.

Dieses „genauer hinsehen“ ist eine Spezialität der Künstlerin Carla Bobadilla. Nach Projekten in aller Welt suchte und besuchte sie nun auch „Orte, die einladen“ an der Gumpendorfer Straße. Gemeint sind damit kleine Geschäfte, Gewerbebetriebe und Institutionen, die der Gumpendorfer Straße ihre Vielfalt geben, dem Straßenbild oder einer Häuserecke erst Lebendigkeit verleihen und die in Summe letztendlich das Gesicht der Stadt ausmachen.

Es sind jene Orte, die den Alltag der Menschen prägen, die hier leben und arbeiten, jene Orte, an denen persönliche Netzwerke geknüpft werden und Nachbarschaft gebildet wird. Die „Orte, die einladen“ und vor allem die Menschen darin können verschiedenste Bedeutungen im Leben der BewohnerInnen und BesucherInnen der Gumpendorfer Straße haben. Die wichtigste aber haben sie gemeinsam: sie ermöglichen es einem, sich in seiner Stadt zu Hause zu fühlen.

„Orte, die einladen. Gumpendorfer Straße“ ist eine fotodokumentarische Arbeit der Künstlerin Carla Bobadilla und entstand im Rahmen des Projektes „die GUMPENDORFER – eine aktive Straße“.

Carla Bobadilla, geboren 1976 in Valparaíso, Chile; lebt und arbeitet seit 2002 in Wien als bildende Künstlerin.

Das Projekt „die GUMPENDORFER – eine aktive Straße“ wird vom Bezirk Mariahilf finanziert und dient dazu, der Gumpendorfer Straße neue Impulse geben und ein positives Image zu fördern.

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Markus Steinbichler
Projektleiter

die GUMPENDORFER – eine aktive Straße
Sechshauser Straße 23
A-1150 Wien
tel: 01 893 66 57
mail: office@diegumpendorfer.at
web: http://www.diegumpendorfer.at

Advertisements